VERFÜGBAR AB FEBRUAR 2017 BEIM SILBERSCHNUR VERLAG

Dieses Buch ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich.
Dank ihrer Fähigkeit, in der Akasha-Chronik zu lesen, durchdringt Marie Johanne Croteau Meurois den Schleier, der die Welten voneinander trennt, und macht uns mit tausend Einzelheiten der Welt der Elfen und ihrer Beziehung zu den natürlichen Elementen bekannt.
Ihre Schilderungen mit einer Fülle von bisher unbekannten Informationen lassen uns am außergewöhnlichen Schicksal einer Elfe teilhaben, die beschließt, ihre Welt zu verlassen und fortan in der Welt der Menschen zu leben.
Voller Wagemut und auf der ungestümen Suche nach Freiheit, Liebe und individueller Bewusstseinserweiterung nimmt uns dieser innige, aufrichtige Bericht mit auf eine überraschende, multidimensionale Reise zum Anbeginn der keltischen Zeit.
Alle, die sensibel sind für die subtilen Präsenzen, die die Natur bevölkern, und für die Beziehungen, die zwischen ihnen und unserer Welt entstehen können, werden ihre Freude an diesem wahrheitsgetreuen Initiationsbericht haben.

In den Warenkorb Titel der Originalausgabe: „Le Portail des Elfes“

Publisher: Silberschnur Verlag      ISBN Number: 978-3-89845-534-3

Das Vorwort von Daniel Meurois :

“ Mehrere Monate lang hatte ich das Privileg, dieses Buch mitzugestalten. Ein Privileg, weil dieses Werk (wie jeder bald feststellen wird) nicht belanglos ist. Es ist sogar radikal anders als fast alle Bücher, die zu diesem Thema bisher geschrieben wurden.

Natürlich gibt es eine Fülle an Literatur über die Welt der Elfen und im weiteren Sinne die unsichtbaren Naturkräfte – wirklich selten aber sind Zeugenberichte … und noch dazu sehr detaillierte.

„Das Elfentor“ ist weit von den Märchen und Legenden entfernt, die die Vorstellungswelt unserer Kinder und Gesellschaft bevölkern.

Die sensitiv Begabte Marie Johanne Croteau lässt hier profunde Erinnerungen wieder hochkommen, die lange in ihr verschüttet lagen. Erinnerungen, die sie nie ans Tageslicht hat kommen lassen, die in ihrer Aufrichtigkeit unser Herz berühren und die uns mit dem „Kontinent der subtilen Kräfte“ dieses Planeten bekannt machen.

Es ist eine unkonventionelle Schilderung, und hingerissen von der Empfindsamkeit, die darin zum Ausdruck kommt, habe ich noch etwas ganz anderes in ihr vorgefunden als nur die Erzählung eines Elfenlebens.

Sie lädt den Leserin eine Welt ein, die erstaunlicherweise die Grundlage unserer Welt ist.

Wir erhalten unzählige Informationen und faszinierende Details, geschildert aus einer Perspektive, die sich sehr von der unseren unterscheidet.

Wir machen Bekanntschaft mit einer anderen Definition von Zeit, Licht und der Heiligkeit des Lebens, untermalt von einer Hymne an den Mut, die Freiheit und das „Bedürfnis nach Andersartigkeit“, das uns einlädt, weiter zu wachsen.

Ich bewundere die Gabe der Autorin, Empfindungen, Wahrnehmungen und vor allem „nichtmenschliche“ Ideen in eine Sprache zu übersetzen, die uns allen verständlich ist.

Zu guter Letzt möchte ich anmerken, dass ich bei der Lektüre von „Das Elfentor“ neben dem inhaltlichen Reichtum zutiefst von seiner Frische, Aufrichtigkeit, beseelten Empfindsamkeit und großen Innigkeit berührt war … Eigenschaften, die in der heutigen Zeit selten geworden sind.

Ich wünsche auch Ihnen eine Reise, die fasziniert, aber auch bewusst macht, wie wichtig es ist, die kostbare Schönheit unseres Planeten und seiner Bewohner zu bewahren. „