Die wahre Vorgehensweise und das Wiedererscheinen der Essener und Ägyptischen Therapien durch Daniel Meurois.

.

Frage: Die Essener und Ägyptischen Therapien wurden durch Channeling übermittelt…

Daniel Meurois: Ja…

Frage: Warum die Entscheidung, sie wieder aufleben zu lassen?

Daniel Meurois: Ich glaube, dass der Mensch die Verbindung zum Heiligen in hohem Maße benötigt und ich glaube, dass wir im Großen und Ganzen als kollektive Gemeinschaft die Verbindung zum Heiligen verloren haben, bedingt durch die technologische Entwicklung der modernen Medizin, die in gewisser Hinsicht sehr interessant ist, aber den Menschen gleichzeitig seiner feinstofflichen, heiligen Realität beraubt.

Ich glaube dass, ab dem Zeitpunkt, in dem unsere Welt in eine rein materialistische Auffassung der Funktionsweise des menschlichen Körpers hinab rutschte, es ganz normal war, dass eine Heilmethode durch diese subtile  Art und Weise wieder aufleben würde.

In Wirklichkeit sind die Essener und Ägyptischen Therapien eine Heilmethode unter vielen anderen. Es gibt selbstverständlich auch viele andere Vorgehensweisen an die feinstofflichen Realitäten des menschlichen Wesens.  Ich glaube aber, dass der Essener und Ägyptische Ansatz besonders interessant ist, weil er die Wichtigkeit einer Vorgehensweise aus dem Herzen heraus hervorhebt. Selbstverständlich gibt es bei diesen Therapien eine Technik, aber diese Technik ist zweitrangig, auch wenn sie äußerst ausgefeilt ist.  Alles, was man mit diesen Essener und Ägyptischen Therapien lernt, zielt hauptsächlich auf die Öffnung des Herzens und die Öffnung des achten Chakras hin. Deshalb ist es meiner Meinung nach so wichtig, dass sie in unserer Zeit wieder kraftvoll aufleben.

Persönlich erhalte ich seit genau dreißig Jahren, fast jede Woche, Informationen über diese Techniken und  über die damit verbundene Geisteshaltung. Auf diese Weise konnte ich mit der Zeit ein umfangreiches Informationsmaterial zusammenstellen. Meine Frau, Marie-Johanne Croteau-Meurois, hat ebenfalls durch Ihre Erinnerungen aus alten Zeiten zum Wiederaufleben dieser Methode beigetragen.Die Lehre der Therapien

Das ist der Grund, warum wir zurzeit gemeinsam sehr aktiv an der Verbreitung dieser Ausbildung arbeiten und weil ich glaube, dass es einem echten Bedürfnis entspricht. Ja, es gibt Behandlungsmethoden, es gibt sogar sehr genaue Abläufe aber diese Abläufe weisen in erster Linie hin auf die Verbindung zwischen dem Menschlichen und dem Göttlichen, zwischen dem Heiligen und dem Weltlichen.

Sie erhalten mehr Informationen über die Therapien mit Essener und Ägyptischer Sensibilität, welche  im Sinne der ganzheitlichen Tradition durch Marie-Johanne CROTEAU-MEUROIS und Daniel MEUROIS vermittelt werden, auf:

 

Essener-Ägyptische Therapien

https://www.youtube.com/watch?v=tZI3Q7fhmsE